Werbung in der Anwaltskanzlei

Die Aufmerksamkeit zukünftiger Kunden wird durch bezahlte, sichtbare oder hörbare Mittel, die in Abwesenheit des Werbenden greifen, erhöht.Kompliziert ist anwaltliche Werbung dadurch, dass sie fast ausschließlich auf potenziell Bedürftige trifft und nicht – wie etwa anwaltliche Webseiten – auf akut bedürftige Sucher.Diese Erkenntnis hat Auswirkung auf die Platzierung und auf die Gestaltung von Werbemaßnahmen.

Drei Grundlagen

Werbemaßnahmen für Ihre Kanzlei können Sie überhaupt nur in Erwägung ziehen, wenn Sie dies wissen:• Wirksame Werbung ist penetrant.Wirksame Werbung trifft so gut wie nie auf den User, während er gerade Waschpulver, eine Zahnzusatzversicherung, einen Anwalt oder eine Autoscheibenreparatur benötigt, sondern lange vorher.• Wirksame Werbung ist teuer.Erwägen Sie eine Anzeige? Dann machen Sie eine Kampagne draus! Einmal ist keinmal! Werbung muss am richtigen Ort, zur richtigen Zeit und im richtigen Medium erscheinen. Erst die Wiederholung brennt sich ins Gedächtnis ein. Kampagnen sind teuer; Design-Agenturen sind noch teurer. Sie helfen Ihnen bei der visuellen und textlichen Umsetzung. Ein Erfolg von Werbung zeigt sich niemals kurzfristig.• Wirksame Werbung ist nur im Team stark.Wirksame Werbung („Ich rede über mich“) tritt im Erfolgsfall zusammen auf mit Marketing („Meine Arbeit redet über mich“) und Public Relation („Andere reden über mich“). Wenn die beiden anderen Punkte fehlen, bleibt Werbung merkwürdig hohl. Ihr fehlt die Basis.

Viel mehr dazu: