Mandantengespräche sind Akquiseveranstaltungen!Anwälte unterschätzen die folgende Akquise-Situation: Der potenzielle Mandant ist bereits mit Termin in der Kanzlei. Er war noch nie zuvor da. Er hat ein Problem und erwartet eine Lösung. Ein Wettbewerb mit anderen Anwälten besteht offiziell nicht; ein Vertrag mit einem Anwalt ebenfalls (noch) nicht.Wie wird dieser Interessent zu einem Multiplikator für die Kanzlei?Der Small-talk muss stimmen, Empathie muss rüberkommen, Sprache muss verständlich sein, die Redeanteile sind deutlich zugunsten des Mandanten, die Honorarinformation folgt klar und angstfrei, Hausaufgaben werden verteilt, alle Versprechen werden gehalten, die Assistentin der Kanzlei wird dem Mandanten vorgestellt. Viele weitere Details gibt es hier:

WP Glossary Term Usage