{ }

Wie Sie eine Kanzleikultur einrichten

„Kanzleikultur“ – wie geht das?

Kanzleikultur ist der Oberbegriff für selbst gemachte, verbindlich erwartete, von allen verwendete Denk, Fühl- und Verhaltensregeln innerhalb einer Anwaltskanzlei.
Kanzleikulturen sind entweder bewusst eingerichtet oder folgen eher unbewusst eingespielten Denk-, Verhaltens- und Fühlmustern.
Kanzleikultur ist für jeden Besucher sofort spürbar. Sie kann entweder negativ oder positiv wirken; gleichgültig lässt sie keinen.

Read more

Gestolpert wird im Kopf, gewonnen auch!

Junganwälte stellen sich dem Wettbewerb

Der Wettbewerb im Anwaltsmarkt ist für Junganwälte unbestritten hart, die Erst-Orientierung bewirkt oft eher Wankelmut, und der Blick auf’s Konto lässt ihm zumindest am Anfang seiner Karriere Tag und Nacht keine Ruhe!
Doch Abhilfe naht: In Standardsituationen helfen ein paar Tipps:

Read more

Marketingmaßnahmen von Anwälten: untauglich!

Schock: Anwälte verwenden Marketingmaßnahmen, von deren Wirkungslosigkeit sie selbst überzeugt sind!

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des SOLDAN Instituts für Anwaltsmanagement und offenbart ein massives Dilemma deutscher Anwälte:
Anwälte verwenden solche Marketingmaßnahmen, die sie kennen und nicht solche, die erwiesenermaßen funktionieren.
Doch die Weihnachtskarte hat als Akquiseinstrument ausgedient!

Read more

Mandantenbefragungen

Anwälte haben normalerweise keine Ahnung, wie sie wirken.

Ihr Produkt ist nicht anfassbar, hoch erklärungsbedürftig und muss durch den Auftraggeber bereits im Moment des Entstehens bezahlt werden.
Das macht den Verkauf anwaltlicher Dienstleistung über alle Maßen schwierig. Um ihre eigene Qualität zu steigern und damit das Marketing ihrer Kanzlei zu optimieren, sind Anwälte auf ehrliche und kritische Rückmeldungen ihrer Mandanten angewiesen.

Read more

Sidebar