zeitung

Artikel ab 2013

Anwalt, Akquise, Marketing und Kanzleimanagement – Alle Artikel finden Sie als Download hier:

DeutscherAnwaltVerlag 2016

Die E-Broschüre „Kanzleimarketing“ beleuchtet Kanzleimarketing aus verschiedener Perspektive und durch verschiedene Berater: Von Strategie über Webseite zu Markenbildung, alles wird angerissen und gibt erste Orientierung.

NJW

Die „Exzellenz-Initiative“ in einer mittelständischen Kanzlei sorgt dort für konsistente Führung, effiziente Abläufe – und läutet vor allem das Ende der typisch anwaltlichen Hierarchiefurcht ein.
(Neue Juristische Wochenschrift“ NJW Heft 25 / 2015, S. 14

Advoice

163.690 Anwälte waren am 1. Januar 2014 in Deutschland zugelassen, um die 5.500 in Österreich. Da fragt man sich doch: Wie überlebt man diesen Konkurrenzdruck als Kanzleigründer? ADVOICE (2 / 2014) druckt diese 10 Akquise-Tipps für Einsteiger.

„Anwaltsrevue“ (Schweiz)

Die Schweizerische.Anwaltrevue (Bern, Anwaltsrevue 2 / 2013) veröffentlicht meinen Aufsatz  „Anwalt und Akquise – eine unheilige Allianz“ zweisprachig mit drei Thesen zur anwaltlichen Akquise. (in französisch: Schweizer.Anwaltrevue.francais)

Info-Line

Im Artikel „Akquise in Steuerberatungskanzleien“ (InfoM 2.2013, Seite 37)  beschreibe ich hauptsächlich Möglichkeiten und Schwierigkeiten des „Cross selling“ in Langzeitmandaten in der Steuerberaterkanzlei.

HAV Info

Wie sag ich’s meinem Mandanten“ – wie Rechtsanwälte ihre Honorarverhandlungen optimieren. Der Hamburgische AnwaltVerein veröffentlicht im Nachgang zur RVG Novelle diesen Leitartikel (HAV.Honorar Info 6 / 2013). Anwälte erhalten hier Tipps, wie sie in Honorargesprächen ihre Honorare beim Mandanten locker und verbindlich durchsetzen und wie sie von einer RVG-basierten Abrechnung zu einer Stundensatz basierten Abrechnung bzw. zu einer Pauschale kommen können.

Berliner Anwaltsblatt

Kostenquoten, Preispolitik, Honorarinformation, Führungsverhalten und Kanzleiziel müssen zusammen passen! Im Berliner Anwaltsblatt (12 / 2013 auf den Seiten 436 – 438) beschreibe ich in dem Aufsatz „10 Gebote für die Rentabilität einer Kanzlei“, wie das gelingen könnte. (Rentabilitaet)

Hier finden Sie ältere Artikel und Interviews als pdf:

(Übersicht Pressemappe als PDF) Pressemappe

„Mit Schönfelder, Charme und Stundensatz”
 Anwältinnen rüsten für ihren Arbeitsalltag
 Artikel von: Johanna Busmann “Die Kanzlei”
 Luchterhand 11/2003
 DOWNLOAD: Artikel.Schoenfelder
„Mit Kind und Robe”
 Interview mit Gerlinde Fischedick, Hauptgeschäftsführerin der RAK Celle
 Fragen von: Johanna Busmann “ANWALT – Das Magazin”
 BECK-Verlag, 10/2003
 DOWNLOAD: Artikel.Mit KInd und Robe
„Von der Last zur Lust”
 Führen durch Mitarbeitergespräche
 Artikel von: Johanna Busmann “Die Kanzlei”
 Luchterhand, 5/2003
 DOWNLOAD: Artikel Von der Last zur Lust
Absprachen im Strafprozess
 Artikel von : Johanna Busmann “Die Kanzlei”
 Luchterhand, 10/2002
 DOWNLOAD: Artikel.Absprachen
„Wer fragt, der führt”
 Training für den Verhandlungserfolg
 Seminarbericht über ein Verhandlungstraining in München
 ANWALT – Das Magazin
 BECK-Verlag, 10/2002
 DOWNLOAD: Artikel.Seminarbericht
„Vom Ist zum Soll”
 eine mittelgroße Kanzlei positioniert sich am Markt
 Artikel von : Johanna Busmann “Die Kanzlei”
 (Luchterhand), 3 / 2002
 DOWNLOAD: Artikel Vom Ist zum Soll
Fitnesstraining für den “beauty contest”
 Artikel von : Johanna Busmann “ANWALT- Das Magazin”
 (BECK-Verlag), 10 / 2001
 DOWNLOAD: Artikel.beautycontest
„Der Umgang mit schwierigen Mandanten”
 Interview: 5 Fragen an : Johanna Busmann Interview “Die Kanzlei”
 (Luchterhand), 10 / 2001
 DOWNLOAD: interview Schwieriger Mandant
„Coaching für Anwälte”
 Dem burn-out zuvorkommen – ein Seminarbericht ANWALT – Das Magazin
 (BECK-Verlag), 4 / 2001
 DOWNLOAD: Artikel.coaching
Und hier noch die erste Seminarkritik, die über mich veröffentlicht wurde:
 „Der Mandant – ein Monster?”
 Süddeutsche Zeitung vom 1. Februar 1997 (Von Sybille Nagler-Springmann)
 DOWNLOAD: Artikel.Sueddeutsche.2001

Ihre Interviewanfragen: